_ejakulation nach einigen stößen

 Ejakulation nach einigen Stößen

  Beim Orgasmus nach einigen Stößen fühlen sich viele Männer minderwertig ( sie
  "können ihre Partnerin nicht befriedigen" ) und hilflos, weil sie nicht wissen, was sie
  dagegen tun können. Dabei gibt es Lösungswege. Vorab:
  Mutter Natur hat den schnellen Orgasmus des Mannes so vorgesehen, um ihn in
  Urzeiten nicht unnötigen Gefahren auszusetzen. In der heutigen Zeit ist dieser
  Schutzmechanismus nicht mehr von Nöten, dennoch steckt er ( individuell
  verschieden ) noch in uns. Das in diesem Fall wirklich zu frühe Kommen ist meist
  auf die erhöhte Anspannung und Aufregung zurückzuführen. Diese gilt es zu
  reduzieren. Hinweise:

  - Ihr seid nicht krank
  - Ihr seid nicht anormal
  - Ihr seid nicht allein mit diesem Problem

  Wer sicher gehen möchte, dass es in seinem speziellen Fall nicht um eine
  organische Ursache handelt, sollte sich beim Urologen untersuchen lassen. Dies ist
  jedoch sehr selten der Fall.

  Was kann man tun?

  Die bekannten Auswege sind links aufgeführt. Nähere Informationen darüber erhaltet
  Ihr nach einem Klick auf den entsprechenden Punkt. Möglichkeiten:

  - mit der Partnerin darüber reden, um Anspannungen und Ängste abzubauen und
    herauszubekommen, wie störend es überhaupt für sie ist
  - entspannte Situationen ( Räumlichkeiten ) schaffen
  - beschäftigt Euch mit Tao und Tantra, Atemtechniken etc.
  - viel Pausieren und Innehalten schon beim Vorspiel
  - beim Akt nochmals Pausieren oder Geschwindigkeit reduzieren: laaangsam!
    Schneller werden könnt Ihr dann im Laufe der Zeit immer noch.
  - versucht mal spezielle Kondome ( Wärme der Frau wird nicht so schnell weiterge-
    geben, Gefühl ist nicht so intensiv ) oder
  - Cremes, Salben und Kondome ( siehe Hilfsmittel ), welche die Empfindsamkeit des
    Penis herabsetzen
  - probiert Stellungen ( siehe Stellungen ), die sich verzögernd auswirken
  - beschäftigt Euch mit den möglichen Techniken ( siehe Techniken ) und sucht die
    möglicherweise für Euch passende heraus
  - tauscht Euch im Forum mit Betroffenen aus
  - evtl. Sexualtherapeuten aufsuchen ( wenn es über einen längeren Zeitraum auftritt )
  - Beratung/Therapie evtl. mit libidoverringernden Medikamenten kombinieren ( nur bei
    lang anhaltender Problematik und als letzten Weg )

  Empfohlene Vorgehensweise:

  - erst einmal sollte man herausfinden, was genau so erregend ist - dies dann ( wenn
    möglich vermindern: z.B. Vorspiel nur für sie oder Stellungen, die ihn nicht SO sehr
    erregen )
  - dann auf jeden Fall mit der Partnerin darüber reden!!! Das ist das A und O einer ge-
    meinsamen Lösung! Nur so weiß die Partnerin um Euer Problem und sie kann
    helfen, eine Lösung zu finden ( siehe Tipps für Frauen )
  - lasst Euch Zeit, die Zauberworte heißen: Pausen und laaangsam!
  - befriedigt Euch gegenseitig auch mal ohne Geschlechtsakt und baut so Scham und
    Anspannung ab
  - habt Spaß im Bett, lacht auch mal
  - dann gilt es: informieren und nochmals informieren: lest alles hier auf der Seite,
    tauscht Euch im Forum aus und lest entsprechende Lektüre - das hilft, die
    Problematik und auch Lösungsansätze besser zu verstehen. Am idealsten für
    beide Partner, die Sexualität allgemein und den vorzeitigen Orgasmus haben sich
    kombiniert die beiden Bücher ( siehe unten ) herausgestellt.
  - entscheidet dann, welcher Weg Euch am geeignetsten erscheint und geht diesen
    gemeinsam mit der Partnerin
  - probiert dann verschiedene ( Euch geeignet erscheinende Wege ), wie z.B. Hilfs-
    mittel, Cremes, Stellungen, Techniken etc.
  - optional kann professionelle Hilfe hinzugezogen werden ( Beratung genügt meist )
 

  ------
  weiterführende Literatur:

  "Vorzeitiger Samenerguss - Hintergünde, Tipps, Auswege und Erfolgsberichte
  Betroffener"
, ISBN: 3-9808696-0-1, alles zum Thema "vorzeitiger Samenerguss"

  "Die neue Sexualität der Männer", ISBN: 3-8715909-9-1
  alles zum Thema Sex für Mann und Frau
 

  ------
  Habt ihr Vorschläge, Wünsche oder Kritik zu dieser Rubrik, schreibt mir einfach eine
  e-mail: webmaster@vorzeitige-ejakulation.de .

  Für News zur Seite und zum Thema könnt Ihr Euch auch in den Newsletter eintragen.